Kategorie: Klassische Flipper & Oldtimer

Williams, Bally, Data East, Sega und Gottlieb – dies sind die altbekannten Dauerbrenner unter den klassischen Herstellern, die nach wie vor Pinball-Liebhaber auf der ganzen Welt begeistern.

0

NBA Fastbreak: Balltempoduell von Bally

Passend zum derzeitigen NBA-Showdown: Auch wenn 1997 die Branche langsam zum vorläufigen Ende kam, gab es noch einige Highlights. Der NBA Fastbreak von Bally ist eines. Gamedesigner war George Gomez.: „Dieser Automat war bei uns sehr kontrovers, auch weil die Punkte völlig anders vergeben werden.“

0

DINER – Mark Ritchie umtriebig bei CGC?

Bei Facebook gab es ein mutmaßlich geleaktes Foto eines CGC-Remake des Williams Diner. Das Original aus 1990 ist ein Evergreen von Mark Ritchie, der auch den Pulp Fiction mit CGC entkorkt hat. Die Callouts kamen von beiden Ritchie-Brüdern! Ein wesentliches Detail vergisst Chronist Knapp bei seiner Widerlegung.

0

Dirty Harry – Oursler & Ritchie im Duett

Beinahe 30 Jahre alt – und hier ist die „unverzichtbare“ GUN! 1995 erschien der Williams Dirty Harry. Gamedesigner war Barry Ourlser (gemeinsam mit Steve Ritchie). Oursler: „Ich bin Clint-Eastwood-Fan und habe wohl alle seine Filme gesehen. Leider habe ich ihn nicht persönlich getroffen, aber unser zweiter Designer.“

0

Road Show – zwei Plunger & zwei Köpfe

Rundes Jubiläum: Im Jahr 1994 veröffentlichte Williams diesen originellen Klassiker. Road Show war der erste Flipper von Pat Lawlor nach seinem berühmten Duo Twilight Zone und Addams Family in dieser goldenen Ära der Szene. Lawlor erklärte dazu: „Die Branche hat sich radikal geändert, Storytelling und Thema-Integration sind immer wichtiger und unentbehrlich geworden.“